Besonderer Tag

Sieben Kinder besuchen die erste Klasse

Mit dem Lied „Alle Kinder lernen lesen, Indianer und Chinesen“ begrüßten am ersten Schultag die Kinder in der Schulaula sieben neue Mitschüler. Stellvertretender Schulleiter Thomas Troidl begrüßte vor allem die Erstklässler, außerdem ihre Eltern. Den ersten Schultag bezeichnete er als einen besonderen Tag für die ABC- Schützen. „Ihr dürft froh sein, in die Schule gehen zu dürfen, was viele andere Kinder auf dieser Welt nicht können.“, sagte er.

„Aufgeregt war „Mimi“, die euch während des ganzen Schuljahres begleiten wird“, hieß Klassenlehrerin Karin Uhl die Neuen in ihrem Klassenzimmer willkommen. Um das Bild von „Mimi“ an der Tafel waren die Namen der vier Buben und drei Mädchen angeheftet. Für keines der Kinder war es ein Problem, seinen Namen zu finden.

Uhl informierte die Eltern über einige Termine in nächster Zeit, nachdem sie vorher mit ihnen die Daten der Kinder abgeklärt hatte. Die durften dann noch bis um 10 Uhr Schulluft schnuppern, während der Elternbeirat ihre Eltern bewirtete.

Begonnen hatte der erste Schultag mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche mit Pfarrer Wilhelm Bauer. Beim Evangelium mit den Talenten hatte er die Kinder einbezogen.

Text und Foto: Erich Spickenreither

 
 
 
 
 
 
 
 

(c) 2017 GS Tännesberg